Kredit mit 18 Jahren beantragen

Junge Frau mit Handy

Vorab: In diesem Artikel erfährst Du, wie Du mit 18 Jahren einen Kredit beantragen kannst und welche Voraussetzungen Du hierfür erfüllen musst. Du erfährst allerdings auch, wieso ich persönlich von einem Kredit mit 18 Jahre abraten würde, welche andere Möglichkeiten besser sind und wieso Du z.B. Handy und Playstation nicht über Media Markt und Co. finanzieren solltest.

Endlich 18! Ab sofort bist Du in Deutschland geschäftsfähig und brauchst nicht mehr die Vollmacht der Eltern oder anderer Erziehungsberechtigten. Ab jetzt kannst Du selbst entscheiden, woher Du Geld bekommst und was Du dafür machst oder wofür Du es ausgibst.

Bekomme ich mit 18 einen Kredit?

Zuerst die gute Nachricht: Ja, sobald Du 18 Jahre alt bist, kannst Du online oder bei der Hausbank nach einem Kredit fragen. Du musst hierzu auch nicht mehr Deine Eltern fragen oder eine entsprechende Vollmacht vorweisen. Wie jede andere Person brauchst Du aber ein paar grundsätzliche Voraussetzungen für einen Kredit mit 18 Jahren:

  • Du musst einen festen Wohnsitz in Deutschland haben (kann auch bei den Eltern sein)
  • Du musst eine gute Bonität haben (Stichwort Schufa Score)
  • Du musst über ein regelmäßiges Einkommen verfügen, um den Kredit zurückzahlen zu können

Die meisten jungen Menschen leben mit 18 Jahren noch bei den Eltern oder sind dabei sich die erste eigene Wohnung oder WG zu suchen. Daher ist ein fester Wohnsitz in Deutschland kein Problem bei der Kreditbeantragung mit 18.

Des Weiteren hast Du mit achtzehn Jahren auch eine gute Bonität. Da Du bisher keine finanziellen Verbindlichkeiten auf Deinen Namen eingehen konntest, gibt es auch keine negativen Schufa Einträge in Deiner Akte.

Die größte Hürde für den ersten Kredit ist ein regelmäßiges Einkommen. Mit 18 Jahren sind viele junge Menschen noch in der Schule oder in der Ausbildung. Als Schüler hast Du entsprechend kein festes Einkommen. Manche Kreditanbieter akzeptieren hier auch regelmäßige Nebenjobs, die über entsprechende Geldeingänge auf dem eigenen Konto nachgewiesen werden können. Bist Du in der Ausbildung, ist ein kleines regelmäßiges Einkommen vorhanden, was für einen kleinen Kredit ausreichen sollte.

Kann ich mit 18 Jahren einen Kredit ohne eigenes Einkommen bekommen?

Normalerweise nicht! Die Kreditgeber wollen Dich damit nicht ärgern, sondern möchte auch vermeiden, dass Du Dich in jungen Jahren schon verschuldest und dann ein Leben lang in der Schuldenfalle bist.

Seriöse Kreditanbieter vergeben daher keine Kredite an junge Menschen ohne ein Einkommen!

Es gibt auch hier Ausnahmen: Wenn Du selbst nicht über ein eigenes Einkommen für einen Kredit verfügst, kann auch jemand anders für Deinen Kredit bürgen. Das heißt, wenn Du den Kredit nicht zurückzahlen kannst, holt sich die Bank ihr Geld von der zweiten Person, die für Dich als Bürge eintritt. Das müssen nicht zwingend die Eltern oder Familie sein, sondern können auch Freunde. Alternativ kannst Du auch ganz offiziell einen Kredit zu zweit aufnehmen. Hier stellt sich eher die Frage, ob Du jemanden findest, der sowas machen würde?!

Wie viel Kredit bekomme ich mit 18 Jahren?

Zuerst die gute Nachricht: Das Alter hat mit der möglichen Kreditsumme direkt wenig zu tun. Jetzt die Schlechte: Die Kredithöhe hängt sehr stark von Deinem zur Verfügung stehendem, regelmäßigen Einkommen ab. Da die meisten jungen Menschen mit 18 Jahren noch wenig Geld verdienen, ist die mögliche Kredithöhe eingeschränkt.

Damit Du ein erstes Gefühl für die mögliche Kredithöhe bekommst, probiere unseren Kreditrechner von unserem Partner Smava aus. Hier siehst Du schnell, wie teuer die Kreditrate monatlich ausfällt, je nachdem wie hoch die Kreditsumme und Laufzeit ist.

Damit das Ganze für Dich etwas einfacher nachzuvollziehen ist, möchte ich hier eine sehr einfache Beispielrechnung erstellen:

  • Du bist in der Ausbildung und bekommst 900 Euro monatlich ausgezahlt.
  • Du hast ein Netflix Abo, Handyvertrag, Fitness etc. und zahlst dafür 100,- Euro monatlich
  • Fürs ausgehen, Freizeit und sonstige Sachen gibst Du monatlich 300,- Euro aus.
  • Du wohnst noch zuhause und musst somit keine Miete oder Essen bezahlen

Von Deinen 900,- Euro monatlich hast Du also in der jetzigen Lebenssituation ca. 500,- Euro Überschuss. In der Theorie könntest Du jetzt diesen Betrag maximal monatlich für Deinen Kredit aufbringen. Bei einer Laufzeit von z.B. 36 Monaten wären das also laut dem Kreditrechner (Stand 2022) fast 20.000 Euro!

ABER: In der Realität sieht es etwas anders aus. Die Bank weiß, dass Du aktuell besonders wenig ausgibst und dass sich in dem Alter innerhalb von wenigen Monaten schnell Dinge ändern können. Daher wird keine seriöse Bank Dir so einen hohen Kredit mit dieser langen Laufzeit anbieten. Wenn Du in der Ausbildung bist und ein paar hundert Euro monatlich Überschuss erwirtschaftest, wird die Bank Dir maximal 2.000 – 3.000 Euro als Konsumkredit zur freien Verfügung stellen. Die Laufzeit wird hierbei auch eher 12-24 Monate dauern.

Eine Ausnahme bildet z.B. der Autokredit. Hier erhält die Bank den Fahrzeugbrief als Eigentumsnachweis und hat einen gewissen Gegenwert bei einem Zahlungsausfall. Je nach Bank kannst Du für einer Autofinanzierung auch einen etwas höheren Kredit bekommen.

Woher bekomme ich meinen Kredit mit 18 Jahren?

Die einfachste Variante für Dich ist den Kredit bei der Hausbank oder Sparkasse. Hier kennt man Dich schon etwas und sieht auch, ob Du regelmäßige Einkünfte hast, die den Kredit langfristig abzahlen können. Am besten Du sprichst einfach mal mit einem Bankmitarbeiter und bekommst ein erstes Gefühl, was überhaupt machbar ist.

Ist Dir der Gang zur eigenen Bank unangenehm, kannst Du auch einfach einen Online Kredit anfragen. Der Kreditvergleich online geht recht schnell und Du kannst dort innerhalb weniger Minuten alle benötigten Daten hinterlassen und bekommst nach wenigen Stunden eine Ab- oder Zusage. Der Vorteil hier ist, dass bei der Anfrage selbst kein entsprechender Hinweis bei der Schufa hinterlassen wird. Normalweise werden auch Kreditanfragen bei der Schufa hinterlegt und bei zu vielen Anfragen sinkt die eigene Bonität, obwohl man noch gar keinen Kredit aufgenommen hat.

Finger weg von Finanzierungen bei Media Mark & Co.

Es ist sehr verlockend. Man kann das neueste Iphone direkt vor Ort bequem finanzieren und das Gerät direkt mitnehmen. Ebenso funktioniert es bei der Playstation 5 oder einem neuen 65 Zoll Flachbildfernseher. Die meisten Technikmärkte haben Finanzierungspartner, die solche Spontankäufe auch ohne eigenes Geld ermöglichen.

Das große Problem bei solchen Finanzierungen sind die Schufa Einträge. Jeder einzelne Kredit wird separat in Deiner Schufa Akte aufgeführt und mindert dadurch langfristig Deine Bonität, falls Du später wirklich einen größeren Kredit benötigst. Grundsätzlich sollte man solche Konsumgüter, die einen hohen Wertverfall haben nicht mit einem Kredit kaufen, sondern das Geld lieber vorher ansparen.

Tipp: Wenn es gar nicht geht und Du unbedingt Technikgeräte “auf Pump” kaufen willst, dann nutze einen größeren Kredit zur freien Verwendung bei einer Bank. Dadurch hast Du nur einen Kreditantrag in Deiner Schufa stehen und nicht gleich mehrere.

Auch nicht zu empfehlen: Minikredite

Seit einigen Jahren gibt es eine Vielzahl von spezialisierten Minikredit Anbietern, die sehr kurzfristige Kredite bis 1.000 Euro vergeben. Die Zinsen sind hier sehr hoch und häufig sind solche Angebote mit Auszahlung innerhalb von 24 Stunden mit zusätzlichen Gebühren verbunden. Kannst Du den Minikredit in der vereinbarten Laufzeit nicht zurückzahlen, gibt es Strafgebühren und man rutscht schnell in eine böse Schuldenspirale. Die bekanntesten Anbieter für Minikredite sind in Deutschland Ferratum sowie Vexcash.

Wieso ist ein Kredit mit 18 Jahren nicht sinnvoll?

Wenn Du bis hierhin gelesen hast, beschäftigst Du Dich zumindest schon einmal recht intensiv mit dem Thema, das ist sehr gut! Ein Kredit in jungen Jahren ist nur sehr selten sinnvoll und nötig.

Wenn Du einen Kredit aufnimmst, ziehst Du nur den Zeitpunkt Deines Konsums vor. Du musst danach monatlich die Kreditrate begleichen, was das zur Verfügung stehendes Einkommen in der Folgezeit deutlich reduzieren wird.

Damit wirst Du nach der Kreditaufnahme und während der Rückzahlungsphase auf Konsum verzichten müssen, weil weniger Geld übrig bleibt. Es wäre also sinnvoller das Geld vorab zu sparen und auf den Kredit zu verzichten. Zum einen lernst Du so besser mit Geld umzugehen und den Gegenwert einzuschätzen und zum anderen ist das Gefühl, dass man für etwas gearbeitet und Geld gespart hat, beim Kauf wesentlich befriedigender als das Ganze mit einem Kredit zu finanzieren.

Was ist wenn ich kein Kredit mit 18 Jahren bekomme?

Ist Dein Einkommen nicht hoch genug um einen Kredit zu bekommen, bleibt noch die Möglichkeit sich bei der Familie oder Freunden Geld zu leihen. In den meisten Fällen bekommst Du hier sogar einen zinslosen Kredit und dieser wirkt sich auch nicht auf Deine Bonität aus. Erste Ansprechpartner hier sollten die Eltern oder Großeltern sein.

Grundsätzlich kannst Du Dir auch Geld bei Freunden leihen, allerdings haben die meisten Freunde in jungen Jahren selbst kein Geld zum verleihen und Verzögerungen bei der Rückzahlung können sich negativ auf eure Freundschaft auswirken. Daher solltest Du Dir diesen Schritt genau überlegen.

Weitere Quellen:

https://www.schuldnerberatung.de/verschuldung-jugendlicher/

https://www.welt.de/finanzen/article231651845/Ueberschuldung-Die-Jugend-in-der-Schuldenfalle.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.