Handy finanzieren – günstig zum neuesten Smartphone

Erwerben Sie ein Handy mit Vertrag, können Sie immer das neueste Modell bekommen. Der Vertrag kann sich verlängern, wenn Sie ihn nicht kündigen. Zumeist läuft der Vertrag über zwei Jahre. Am Ende der Laufzeit haben Sie Anspruch auf ein neues Smartphone.

Bitte bedenken:
Neue Handys sind sehr teuer und verlieren sehr schnell an Wert. Wenn Sie Ihr Handy nach 12 oder 24 Monaten abbezahlt haben, hat es wahrscheinlich mind. 50% an Wert verloren. Daher sollten Sie gut überlegen, ob Sie ein Handy wirklich finanzieren wollen / müssen.

Bevor Sie ein Handy mit Vertrag kaufen, sollten Sie prüfen, ob ein solcher Vertrag tatsächlich günstig ist. Mitunter ist es günstiger, ein Smartphone Ihrer Wahl zu finanzieren und völlig unabhängig nach einem Tarif zu suchen, der zu Ihren Ansprüchen passt. So bekommen Sie mit einem Tarif ohne Handy tatsächlich das, was Sie wirklich brauchen. Die Finanzierung wird von einigen Händlern angeboten, doch können Sie auch einen günstigen Ratenkredit von einer Direktbank nutzen. Sie sollten vor dem Kauf des Handys die Konditionen vergleichen.

Handykredit als Alternative zum Smartphone mit Vertrag

Apple Iphone Handy
Bild von William Iven auf Pixabay

Möchten Sie das neueste Smartphone haben, können Sie es mit Vertrag erwerben. Die Vertragslaufzeit liegt meistens bei 24 Monaten. Kündigen Sie den Vertrag nicht, verlängert er sich meistens um ein weiteres Jahr. Sie können dann ein neues Smartphone zu den gleichen Konditionen bekommen. Beim Erwerb eines Handys mit Vertrag werden die monatlichen Raten durch den Kaufpreis des Handys, den Vertragsinhalt, beispielsweise verschiedene Flatrates, sowie die Laufzeit beeinflusst. Nicht immer ist ein solcher Vertrag tatsächlich günstig. Meistens zahlen Sie monatlich 25-30 Euro für das neue Handy ab. Auf eine Laufzeit von 24 Monaten ergibt das eine Gesamtzahlung zwischen 600 und 720 Euro. Im Vertrag können Bestandteile enthalten sein, die Sie gar nicht benötigen. Entspricht der Tarif Ihren Vorstellungen, sollten Sie prüfen, was dieser Tarif ohne Handy kostet. So erfahren Sie, was Sie für das Handy bezahlen.

Völlig unabhängig sind Sie, wenn Sie ein Handy finanzieren. Beim Kauf eines Handys mit Finanzierung können Sie mitunter im Vergleich zum Smartphone mit Vertrag satte Beträge sparen. Sie sind unabhängig bei der Wahl des Tarifanbieters und können einen Tarif nach Wunsch auswählen. Nicht immer müssen Sie sich lange an einen Vertrag binden. Bei der Finanzierung können Sie die Laufzeit und die monatlichen Raten an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Anbieter für die Handyfinanzierung

Die Handyfinanzierung wird von einigen Mobilfunkanbietern und von vielen Elektromärkten angeboten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihr Handy online oder direkt im Laden kaufen. Das Problem liegt darin, dass Sie an die Bank des Händlers gebunden sind. Nicht immer ist das günstig. Die Händler und deren Kooperationsbanken wollen Geld verdienen und verlangen entsprechend hohe Zinsen.

Sie sollten daher die Finanzierungsangebote der Händler mit den Angeboten der Direktbanken vergleichen. Die Direktbanken bieten Kleinkredite an, die sich für die Finanzierung eines Smartphones eignen.

Sie sollten vorher einen Kreditvergleich im Internet nutzen, um die Konditionen der verschiedenen Direktbanken für einen Kleinkredit zu vergleichen. So können Sie auch feststellen, ob die Finanzierung über einen Händler oder über eine Direktbank günstiger ist.

Konditionen für die Handyfinanzierung vergleichen

Die Kleinkredite, die Sie für eine Handyfinanzierung nutzen können, sind Ratenkredite. Sie werden bereits ab einer Summe von 500 Euro angeboten. Möchten Sie das neueste iPhone kaufen, kann der Preis jedoch schon bei mehr als 1.000 Euro liegen. Sie können dann einen Kredit mit einer Summe von 1.000 Euro oder 1.500 Euro in Anspruch nehmen.

Frau bedient Handy
Bild von Steve Buissinne auf Pixabay

Liegt die Kreditsumme wenigstens bei 1.000 Euro, besteht der Vorteil in günstigeren Zinsen. Wie der Kreditvergleich zeigt, sind die Zinsen bei einem Kredit von 1.000 Euro zumeist deutlich niedriger als bei einem Kredit von weniger als 1.000 Euro. Auch die Auswahl an Anbietern ist bei einem Kredit ab 1.000 Euro wesentlich größer.

Bei einem Kredit von 500 Euro müssen Sie bei einer Laufzeit von einem Jahr mit Zinsen von ungefähr 8 Prozent rechnen. Deutlich günstiger sind hingegen die Zinsen bei Krediten ab 1.000 Euro mit der Laufzeit von einem Jahr. Die Zinsen liegen zwischen 2 und 3 Prozent. Es gibt jedoch auch Aktionen, bei denen die Banken sogar Kredite zu Negativzinsen vergeben.

Ein Vergleich lohnt sich also, da Sie durch niedrigere Zinsen sparen können. Die Laufzeiten für den Ratenkredit bei einer Direktbank, aber auch für Kredite der Händler können Sie mit 12 Monaten, 18 Monaten oder 24 Monaten wählen.

Wer kann ein Handy finanzieren?

Für den Kauf eines Smartphones auf Raten gelten die üblichen Voraussetzungen für Ratenkredite:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Bankverbindung in Deutschland
  • kein negativer Schufa-Eintrag.

Zumeist wird ein regelmäßiges Einkommen verlangt. Da es sich jedoch oft um Kredite mit niedriger Summe handelt, sind die Voraussetzungen weniger streng.

Minderjährige, die bereits aufgrund einer Ausbildung ein eigenes Einkommen haben, können selbst keinen Kredit für die Finanzierung eines Handys beantragen.

Wer sich als minderjähriger Jugendlicher den Wunsch erfüllen und ein Smartphone auf Raten kaufen möchte, benötigt die Unterschrift eines Elternteils.

Kann der Jugendliche selbst die Voraussetzungen nicht erfüllen, da er nicht über genügend Einkommen verfügt, braucht er zusätzlich einen Bürgen, beispielsweise ein Elternteil.

Handy auf Raten kaufen ohne Schufa

Im Internet gibt es verschiedene Angebote für Handyfinanzierungen ohne Schufa. Nicht immer sind diese Angebote seriös. Für Ratenkredite ist in Deutschland Voraussetzung, dass kein negativer Schufa-Eintrag vorliegt.

Anders sieht es jedoch bei Kleinkrediten von weniger als 1.000 Euro aus. Solche Kleinkredite werden häufig schufaneutral gewährt. Die Anbieter gewähren Kredite auch bei mittlerer Bonität. Sie lassen sich die schufaneutrale Kreditvergabe jedoch mit hohen Zinsen honorieren. Sie sollten daher genau überlegen, ob Sie tatsächlich bei einem negativen Schufa-Eintrag ein Smartphone finanzieren möchten oder ob es sinnvoller ist, auf ein teures Handy zu verzichten.

Anleitung: Handy auf Raten kaufen

Möchten Sie ein Smartphone auf Raten kaufen, sollten Sie zuerst den Kreditvergleich nutzen. Sie sollten dabei nicht nur auf niedrige Zinsen, sondern auch auf

  1. Möglichkeit von Ratenpausen
  2. kostenlose Sondertilgungen
  3. kostenlose Gesamttilgung

achten. So können Sie bei einem finanziellen Engpass die Raten aussetzen.

Haben Sie einen günstigen Anbieter gefunden, stellen Sie den Kreditantrag online und schicken ihn per Mausklick ab. Zumeist bekommen Sie wenige Augenblicke später bereits eine Antwort. Bei einer Zusage müssen Sie die Unterlagen zur Prüfung der Bonität einreichen. Die Bank prüft Ihre Bonität und holt eine Schufa-Auskunft ein. Je nach Bank erfolgt eine Identitätsprüfung per PostIdent oder VideoIdent per Webcam oder Handykamera. Liegen die Voraussetzungen für die Kreditvergabe vor, bekommen Sie Ihr Geld ausgezahlt. Sie können nun das Handy Ihrer Wahl online bestellen und bezahlen oder beim Händler kaufen und bar oder per Karte bezahlen.